Kandidaten Gemeinderat Steinheim

Jürgen Hengstberger
In der Gartenstadt 18
56 Jahre alt, verheiratet, 2 erwachsene Söhne
Bankbetriebswirt
Individualkundenberater Kreissparkasse Ludwigsburg

Wir leben seit 20 Jahren in Steinheim und fühlen uns hier sehr wohl. Nicht nur im Beruf,
sondern auch privat lautet mein Motto: aktiv, persönlich und engagiert.
Unsere Stadt steht vor großen Herausforderungen, vor allem im finanziellen Bereich.
Darum ist es mir ein besonderes Anliegen, die kommunalen Gestaltungsmöglichkeiten
zu erhalten und den sozialen Zusammenhalt vor Ort zu stärken.

 

Sylvia Bruckelt
Teichstr. 7
39 Jahre alt
verheiratet, Stolze Mutter von Svenja (4 Jahre) und Lukas (Säugling)
Lehrerin für die Fächer Physik, Naturwissenschaft und Technik,
Astronomie und Mathematik am Gymnasium Beilstein

Wo engagiere ich mich für Steinheim?

  • Aktiv im Gemeinderat,
  • Schriftführerin Bürgernetzwerk Steinheim e.V.
  • Elternbeirätin Kindergarten Schillerstraße
  • Team DRK Kaisersberghüttenfreizeit
  • Helferlein bei Festen der freiwilligen Feuerwehr

Dafür setze ich mich in Steinheim ein:

  • Qualitativ hochwertige frühkindliche Bildung
  • Gymnasium in Steinheim für mehr Wahlmöglichkeiten
  • Stadtentwicklung mit Blick auf Familien: Gastronomie kombiniert mit Spielplatz und mit erlebbarer Natur an der Murr
  • Aktives Zusammenleben durch vielfältiges Vereinsleben
  • Mehr gültige Stimmzettel durch Abschaffung der unechten Teilortswahl bei Erhalt der Ortschaftsräte
 

Dr. Jürgen Thalemann
Mühlweg 17
66 Jahre
verheiratet, 2 Kinder

Seit 1995 in Steinheim aktiv in Gemeinderat, GVV, Aufsichtsrat des Wärmenetz GmbH und Vorstand des Bürgernetzwerkes. Ich bin Diplom-Ingenieur, verheiratet, 2 Kinder und möchte mich für den Erhalt und Ausbau einer attraktiven Stadt einsetzen. Umsetzung und Weiterentwicklung des Stadtentwicklungskonzeptes ist30 gehören für mich ebenso dazu , wie Stärkung der öffentlichen Einrichtungen, Kinder- und Bildungseinrichtungen

 

Marion Wrobel
Hermann-Hesse-Str. 18
52 Jahre
verheiratet, 3 Kinder
Oberstudienrätin
GEW-Mitglied
Vorsitzende des Örtlichen Personalrats

Für die Zukunft unserer Kinder.
In Zeiten angespannter Haushaltslage und Fachkräftemangels sind mir folgende Punkte trotzdem wichtig:

  •  Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und ohne weite Wege
  •  Kinderfreundliche Stadt mit breitem Angebot im Bereich Schulen, Vereinen, Spielplätzen und   verlässlichen Betreuungsangeboten
  •  Gute Anbindung im ÖPNV
  •  Gutes Fahrradwegenetz
  •  Erhalt unserer Natur in Zeiten des Klimawandels
 

Dr. Stefan Wrobel
Hermann-Hesse-Str. 18
56 Jahre
verheiratet, 3 Kinder
Diplom Chemiker

In Zeiten von schwindendem Vertrauen in unsere Demokratie ist es mir wichtig, demokratische
Gremien zu stärken und mich zu engagieren. Die Kommunen spüren die politischen Entscheidungen der Bundes- und Landesregierung und müssen die praktische Umsetzung gestalten.
Als Produktionsleiter in der Chemiebranche verfüge ich über die Erfahrung, notwendige Innovation und finanzielle Rahmenbedingungen zu verbinden.

 

Claudia Busch-Laukenmann
Thymianweg 24
50 Jahre
verheiratet, 2 Kinder
Lehrerin am Gymnasium

Ich möchte mich stark machen, das Steinheim ein Zuhause für alle unabhängig von Herkunft, Alter oder Einkommen ist. Stärkung des sozialen Zusammenhalts und ein offenes Ohr für die zahlreichen Ideen der Bürgerschaft

Am Herzen liegt mir:

  • Bezahlbare und bedarfsgerechte Kinderbetreuung
  • Förderung des Vereinslebens
  • Sicherer und attraktiver Radverkehr
  • Öffentlicher Nahverkehr (Bottwartalbahn)
 

Fabian Hauptmann
Kleinbottwarer Straße 7
34 Jahre, 2 Kinder
Maschinenbauingenieur

Ich selbst habe meine gesamte Kindheit in Steinheim verbracht. Nach meinem Studium auswärts hat es mich und meine Familie wieder zurück ins Städtle gezogen.
Steinheim ist ein lebens- und liebenswerter Ort in dem sich unsere Bürger auch in Zukunft wohl fühlen sollen. Ich möchte mich engagieren für

  • Die Entwicklung der Innenstadt,
  • Die Bedürfnisse aller Generationen
  • Die Stärkung unserer vielfältigen Vereins- und Ehrenamtskultur <
 

Gerd Goretzky
Alfred-Ulrich-Straße 39
55 Jahre
verheiratet, 2 Kinder
Referent des Europäischen Betriebsrats

  • Mitglied im Förderverein der Erich Kästner Realschule
  • IG Metall Mitglied seit 1985
  • Ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Ludwigsburg
  • SPD Mitglied

Wichtiger Punkt für mich ist der ÖPNV, der sich stetig verbessert, aber immer noch viel Potenzial hätte. Um dies in den Gemeinderat einbringen zu können bitte ich Sie um Ihre Stimme

 

Ivan Marelja
Von-Weber-Straße 6
47 Jahre
2 Kinder
IT-Administrator

Demokratie funktioniert nur richtig wenn die Menschen mitmachen, deshalb bin ich Mitglied bei der SPD und kandidiere für den Gemeinderat.
Sozialer Ausgleich und soziale Förderung sind der Kern der SPD und dafür stehe ich auch im Gemeinderat

 

Jens Christian Bolte
Beethovenstraße 41
43 Jahre
Dipl.-Ing. (FH) Weinbau u. Oenologie

Steinheim mit seinen Teilorten ist eine liebens- und lebenswerte Stadt. Damit dies auch zukünftig so bleibt, sind weiterhin hohe Steuereinnahmen sowie umsichtig geplante Ausgaben notwendig. Großprojekte dürfe unsere Stadt nicht überfordern und müssen unsere Gemeinde mit ihren Möglichkeiten widerspiegeln

 

Andreas Mittelstraß
Alfred-Ulrich-Straße 39
56 Jahre
ledig
Dipl. Ing. Nachrichtentechnik (BA)
beschäftigt als technischer Projektmanager

Ich bin 56 Jahre alt, ledig und wohne seit 2008 in Steinheim. Ich bin Dipl.-Ing. der Nachrichtentechnik (BA) und arbeite als technischer Projektmanager. Seit 1998 bin ich IG Metall Mitglied und derzeit Ersatzmitglied im Betriebsrat. Ich bin ein Menschenfreund, der den fairen und gerechten Umgang miteinander sehr schätzt. Mit guter Kommunikation, Kompromissbereitschaft und parteiübergreifenden Austausch möchte ich helfen, die anstehenden Aufgaben gemeinsam und gerecht umzusetzen

 

Arnold Bonert
Ziegelstraße 8
67 Jahre
verheiratet, 1 Sohn
Unruheständler / Kaufmann

Ich möchte mein Umfeld in dem ich lebe, nachhaltig, ökologisch und ökonomisch mitgestalten.
Vorrangig bringe ich mich für Investitionen in den dringend notwendigen Ausbau bzw. die Sanierung bestehender Gebäude wie Schulen, Kindergärten sowie Sport und Gemeinschaftshallen. Des Weiteren, setze ich mich für einen schnelleren Ausbau der Digitalisierung zur Entlastung der Verwaltung, sowie eine großflächige Erweiterung der Fernwärmenetze e in. Die Belebung der Innenstadt in Verbindung mit einem kostengünstigeren Rathaus NB (Investorenlösung) ohne Planänderung, haben für mich Priorität.