ORTSVEREIN STEINHEIM AN DER MURR

Danke

Wahlen

Der SPD-Ortsverein Steinheim bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern für ihre Stimmabgabe – insbesondere für das sehr gute SPD-Wahlergebnis in unserer Stadt – und bei unserem Wahlkampfteam, das durch unermüdlichen Einsatz zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen hat.

Wir gratulieren Fabian Gramling zur Erringung des Direktmandats, aber danken auch unserem Kandidaten Thomas Utz sehr herzlich, der es fast geschafft hätte, den Wahlkreis zu gewinnen. Mit großer innerer Bewegung und Genugtuung freuen wir uns über den Vertrauensbeweis für Olaf Scholz und die Tatsache, dass die Wählerinnen und Wähler die SPD zur stärksten politischen Kraft in Deutschland gemacht haben. Es ist ein klarer Auftrag für die SPD und ihren Kanzlerkandidaten in den nächsten 4 Jahren unser Land zu führen, die Herausforderungen anzupacken und die Weichen für eine gute Zukunft zu stellen.

Die Wähler haben aber auch ganz deutlich gemacht, dass die CDU mit fast 9% Stimmenverlust eine krachende Niederlage erlitten hat. Nach 16 Jahren ununterbrochener Regierungsführung wird ihr nun durch das Wählervotum der Platz in der Opposition zugewiesen und signalisiert, dass die CDU endlich einem neuen Politikansatz freie Bahn geben sollte. Es ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten, dass der klare Wahlverlierer Laschet noch am Wahlabend einen Anspruch auf das Kanzleramt formuliert hat und sich damit ganz offensichtlich über das Wählervotum hinwegsetzen möchte. Denn es besteht kein Zweifel mehr: Einen Kanzler Laschet wollen die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes nicht. Deswegen haben die Menschen an den Wahlurnen der CDU das historisch schlechteste Ergebnis seit Gründung der Bundesrepublik beschert. Dies sollte von den politisch Verantwortlichen in der CDU nicht so einfach missachtet werden. Für politischen Gesprächsstoff ist reichlich gesorgt und wir werden mit großem Engagement auch auf Ortsebene für spannende Diskussion sorgen.

Friedmar Sonntag, Ortsvereinsvorsitzender