ORTSVEREIN STEINHEIM AN DER MURR

Vorstandswahlen und Resolution zur Flüchtlingssituation

Presseecho

Artikel aus der Stuttgarter Zeitung Ausgabe Kreis Ludwigsburg (Nr. 103)
vom Mittwoch, den 06. Mai 2015, Seite Nr. VI Marbach & Bottwartal

SPD-Ortsverein Steinheim Nils Steenbuck ist neuer Vorsitzender. Die Mitglieder fordern die Wiederaufnahme der aktiven Seenotrettung.

 

Steinheim Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Steinheim haben bei der Versammlung am 20. April die Neuwahlen zum Vorstand abgehalten und eine Resolution zur dramatischen Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer verabschiedet.

Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde einstimmig Nils Steenbuck gewählt, der sich bereit erklärt hat, dieses wichtige Amt zu übernehmen. Er kann sich sicher sein, die volle Unterstützung des Ortsvereins hinter sich zu wissen. Nils Steenbuck übernimmt damit den Vorsitz von Annette Grimm. Sie hat mehr als zehn Jahre an vorderster Front die Geschicke des Ortsvereins Steinheim hervorragend gemanagt und maßgeblich dazu beigetragen, dass die SPD in Steinheim heute in der öffentlichen Wahrnehmung weiterhin fest verankert ist und an den Entscheidungsprozessen verantwortlich mitwirkt. Der SPD-Ortsverein ist Annette Grimm zu großem Dank verpflichtet. Ausgewirkt hat sich die starke Position der SPD auch bei den Kommunalwahlen im letzten Jahr mit dem Zugewinn eines weiteren Mandats für den Gemeinderat. Es passt ins Bild, dass dieses Mandat von Annette Grimm gewonnen wurde. Das ist verdienter Lohn für ihr langjähriges und erfolgreiches Wirken an der Spitze des Ortsvereins.

Nach einer emotionalen und kontroversen Diskussion zur aktuellen Flüchtlingssituation haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereins die folgende Resolution beschlossen und an die zuständigen SPD-Gremien weitergeleitet: 'Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Steinheim sind tief betroffen über die neuerlichen Schiffskatastrophen, die sich im Mittelmeerraum abspielen. Wir fordern alle sozialdemokratischen Ministerinnen und Minister auf, alles Erdenkliche dafür zu tun, damit das Flüchtlingssterben im Mittelmeer sofort zum Ende kommt. Als Soforthilfemaßnahme fordern wir die sofortige Wiederaufnahme der aktiven Seenotrettung nach dem Beispiel von ?Mare Nostrum' unter Europäischer Gesamtverantwortung. Als längerfristige Maßnahme fordern wir alle Verantwortlichen der SPD auf, keine Waffenlieferungen in Krisengebiete mehr zuzulassen sowie außenpolitische Maßnahmen einzuleiten, um die Situation vor Ort zu stabilisieren und eine Befriedung zu befördern.' Kurt Geiger, Schriftführer