ORTSVEREIN STEINHEIM AN DER MURR

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Steinheim an der Murr

Ortsverein

Geehrt wurde Horst Löbner für 60 Jahre Mitgliedschaft. In diesen langen Jahren war er stets für seine SPD aktiv

Friedmar Sonntag stellte dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes eine kleine Zusammenfassung der politischen Lage voran. So sah er den Prozess der Mitgliederbefragung zum Koalitionsvertrag als gelungene Umsetzung von Basisdemokratie, auf den wir Genossinnen und Genossen stolz sein dürfen. Das Ergebnis der Mitgliederbefragung wertete er als klare Entscheidung dafür, dass die Koalition nun die neuen Aufgaben anpacken kann. Wichtig sei es, rassistischen und nationalistischen Attacken mit Widerstand zu begegnen. Dafür stehe die deutsche Sozialdemokratie wie in der Vergangenheit.

Auch im SPD-Ortsverein Steinheim gab es heiße Diskussionen vor dem Mitgliederentscheid. Dieser habe sich, so Friedmar Sonntag, mit dem seit 2017 gewählten Dreiervorsitz wieder in sicheres Fahrwasser begeben. Sein Dank ging an Kurt Geiger und Susanne Herden, die sich zusammen mit ihm die Arbeit aufteilen, ohne persönliche Interessen oder Karrieredenken in den Vordergrund zu stellen. Sein Dank ging auch an die Initiatoren des Sommerferienprogramms Elisabeth Zweigle, Monika Schneider und Kurt Geiger. Dieses Angebot des SPD-Ortsvereins ist eine feste Größe im Sommerferienprogramm der Stadt und erfreut jedes Jahr viele Steinheimer Kinder.

Das Thema Bundestagswahl stand im abgelaufenen Jahr im Vordergrund. In altbewährter Manier wurden Plakate geklebt, Präsenz auf dem Marktplatz gezeigt und Informationsschriften verteilt. Trotz geringer Personaldecke konnte die Marktplatzhocketse im vergangen Jahr wieder stattfinden. Ein richtiges Highlight war die Vormaifeier mit der Landesvorsitzenden Leni Breymaier, die erfolgreich als Gemeinschaftsaktion der SPD-Bottwartal viele Besucher angezogen hatte.

Friedmar Sonntag wies auf die anstehenden Kommunalwahlen 2019 hin und stellte fest, dass die SPD auch auf der kommunalen Ebene eine wichtige Kraft darstelle. Er forderte die Mitglieder des Ortsvereins und der Fraktionen auf, sich dafür einzusetzen, dass die SPD-Listen mit engagierten Kandidatinnen und Kandidaten gefüllt werden, die nachher in den Gremien das soziale Gefüge der Stadt mit ihren Teilorten im Auge behalten und sich für das wichtige Thema Gerechtigkeit einsetzen.

Zu wählen waren in diesem Jahr Delegierte für die Kreiskonferenz. Entsandt werden:

Susanne Herden , Friedmar Sonntag , Regina Traub und Kurt Geiger.

Annette Grimm

Schriftführerin

DIE NEU GEWÄHLTEN DELEGIERTEN