ORTSVEREIN STEINHEIM AN DER MURR

Hüttenwanderung mit der SGK Heilbronn

Kommunalpolitik


Die Wandergruppe vor der Heilbronner Hütte

Die SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik) Heilbronn hatte Kommunalpolitiker im Umkreis von Heilbronn eingeladen zur Hüttenwanderung auf die Heilbronner Hütte. Die Heilbronnerhütte liegt im Verwallgebirge auf 2320 m Höhe.

Zusammengekommen war eine Wandergruppe von 14 Personen, die im Gebiet zwischen Freudenstadt und Mannheim kommunalpolitisch tätig sind. Nach der Ankunft am Freitag und einem 2,5 stündigen Aufstieg kamen wir bei Regen auf der Hütte an und bezogen unser Nachtlager. Am Samstag ging es über 600 Höhenmeter in einem 3,5 stündigen Auf- und Abstieg zur Friedrichshafener Hütte und zurück. Die Berge zeigten sich von ihrer schönsten Seite und am Abend waren alle rechtschaffen müde. Nach einem deftigen Abendessen lud der SGK-Vorsitzende Baden-Württemberg Hermann-Josef Pilgrim zum Kamingespräch. Unter anderem wurde darüber diskutiert, wie die einzelnen Kommunen ihren Aufgaben in Zukunft gerecht werden können. Er sprach darüber, dass die Anforderungen - gerade an kleine Kommunen - in einem Maße steigen, dass diese mit dem vorhandenen Personal ihre Aufgaben kaum noch meistern könnten. Seiner Meinung nach werde die Zukunft immer mehr in der interkommunalen Zusammenarbeit liegen.
Ein weiteres großes Thema war die Gesundheitsreform. Eine Gemeinderätin aus Bad Mergentheim berichtete über ihre Erfahrungen im Beruf. So werde das Personal in den Kliniken abgebaut. Gleichzeitig seien bei immer kürzeren Liegezeiten immer mehr Dokumentationen zu fertigen, was natürlich dazu führe, dass für die Patienten immer weniger Zeit bliebe. Ein großes Problem in den Kliniken ist auch die Verteilung der Aufgaben. So werden Ärzte für Aufgaben eingesetzt, die der Qualifikation einer/s Krankenpfleger/in entsprechen und Pfleger/innen werden wiederum für Arbeiten eingesetzt, für die sie zu hoch qualifiziert sind und einen Großteil der Zeit binden.
Nach ausgiebigen Diskussionen endete dieser Abend und am nächsten Tag stand schon wieder der Abstieg bevor.
Annette Grimm