ORTSVEREIN STEINHEIM AN DER MURR

Besuch im Waldkindergarten Höpfigheim

Wahlen

Einige Kandidatinnen besuchten vergangene Woche den Waldkindergarten. Stellvertretend für die Kinderbetreuungseinrichtungen in Steinheim führten uns Sandra Weiß und Sarah Lesser durch den Tagesablauf der Kinder und berichteten über die pädagogischen Herausforderungen unserer Zeit. So kann der Waldkindergarten als sinnvolle Ergänzung im Angebot der Stadt Steinheim gesehen werden. Dieses Angebot ist sicher nicht für alle Kinder bzw. Eltern geeignet. Allein schon deshalb, weil ein Ganztagesangebot in dieser Betreuungsform eher schwierig wäre. Wenn man aber einmal sieht, mit welchen Themen sich die Kleinen im Wald beschäftigen und mit welchen Mitteln die Motorik geschult wird, möchte man selbst noch einmal Kind sein. Die Kinder treffen sich zum Morgenkreis und sind dann viel im Wald unterwegs.

Ein Lob gab es für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung. Der Waldkindergarten wurde im Jahr 2000 gegründet und startete in 2001. Seit einigen Jahren ist er Bestandteil der Kindergartenbedarfsplanung und erhält entsprechende Zuschüsse, die es ermöglichen, dass sowohl die Gebühren als auch die Gehälter der Erzieherinnen angeglichen werden konnten.

Die Diskussion drehte sich auch um das Thema „kostenfreie Kinderbetreuung“. Hier waren die Meinungen eher gespalten. Grundsätzlich begrüßte man die Entlastung der jungen Familien, hatte jedoch auch Sorgen, ob der Betreuungsschlüssel dann so erhalten bleiben könnte. Vielleicht sollte sogar ein besserer Betreuungsschlüssel im Vordergrund stehen. Hierzu muss natürlich auch das passende Personal rekrutiert werden. Ein guter Betreuungsschlüssel und eine gute Ausstattung sind sicher Anreize, die für Steinheim sprechen.

Annette Grimm

 

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden