ORTSVEREIN STEINHEIM AN DER MURR

Ferienprogramm 2008

Veranstaltungen


Auf dem Spielplatz an der Bleichwiese

Zu Besuch in der Zauberschule

Am 13. August trafen sich 25 angehende Zauberlehrlinge an der Arche. Mit dem Bus und der Bahn ging es nach Backnang, zum deutschen Zauberzentrum. Doch es lohnt sich auch, die Stadt selber kennen zu lernen. Während der Fahrt wurden die Kinder bereits eingestimmt auf eine Mini-Stadtrallye. Was verbirgt sich hinter dem „Gänsekrieg“? Welche Industrie hatte eine große Bedeutung für die Stadt, verschmutzte jedoch auch über viele Jahre die Murr? In der schönen Fußgängerzone ging man natürlich nicht an der Eisdiele einfach vorbei. Schließlich erreichten sie das Murrtal, in dem zahlreiche Namen an die Lederverarbeitung erinnern. Auf dem Spielplatz an der Bleichwiese war Gelegenheit, sich auszutoben. Nach dieser Pause stieg man den Burgberg hinauf und erreichte das ehemalige Stiftsgelände, in dessen Bereich sich auch das Zauberzentrum befindet. Vor dem Unterricht stärkten sie sich mit einem Fleischkäsweck, dann ging es los. Der Zauberer Michael Holderried begrüßte die erwartungsvollen Schüler. Nach einer kurzen Einführung, in der jeder eindringlich zur Einhaltung der Regeln aufgefordert wurde, führte er sein erstes Kunststück vor. Staunen! Schritt für Schritt erlernten sie nun die notwendigen Handgriffe und die dazugehörige Show. Immer wieder verblüffte der Zauberer mit seinen Vorführungen und es erschien unmöglich, es ihm gleichzutun. Mit viel Fingerfertigkeit gelang jedoch schließlich so manches Kunststück. Die Stunden vergingen wie im Flug. Mit dem Bewusstsein, dass bis zur Vorführungsreife noch viel Übung nötig wäre, traten sie den Rückweg an. Selbst in der S-Bahn wurde noch weiter trainiert, so fasziniert waren sie. Teilweise etwas müde, aber guter Dinge stiegen die Teilnehmer am Steinheimer Bahnhof wieder aus dem Bus. Fazit: Ein interessanter, harmonischer Ferientag, der auch den Begleiterinnen Daniela Lauterwasser und Elisabeth Zweigle viel Freude gemacht hat! Weitere Bilder zu diesem Ausflug sind mit dem gleichen Titel auf den folgenden Seiten zu sehen.
Elisabeth Zweigle